• Topbanner2

Presseartikel

Ausgleichsstockmittel nur durch Vertrag mit der Stadt

Geld für Trinkhalle

Vertrag zwischen Stadt und Förderverein

Artikel aus der „Enztäler“vom 09.02.2006

Bad Wildbad (wk). Weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Erhalt der Trinkhalle in Wildbad. Am Freitag, 10. Februar, unterschrieben Bürgermeister Dr. Walter Jocher sowie Vertreter des Fördervereins Trinkhalle einen städtebaulichen Vertrag.

Das teilte Martin Hohloch, Vorsitzender des Fördervereins, auf Anfrage mit. Die Übereinkunft ist die Voraussetzung dafür, dass der Verein Geld von der Stadt Bad Wildbad und vor allem Mittel aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Kommunen sowie aus der Städtebauförderung des Landes bekommt. Der Verein erhält dadurch insgesamt 430 000 Euro für die Sanierung des Gebäudes.
Nach Hohlochs Worten laufen die Arbeiten auf Hochtouren. So wird die Küche bis 1. Mai komplett neu eingerichtet. Schließlich soll das Restaurant bis dahin wieder eröffnet werden. Die Terrasse der Trinkhalle ist bereits instand gesetzt.